FREIE ARBEITEN / FREE WORKS

 

Die freien Arbeiten begannen schon vor seiner Berufslehre als Fotograf. Nach ersten Aufnahmen von Blumen und Reptilien wurden bald die Menschen, aus seinem direkten Umfeld zu seiner Passion. Schönheit, Lebensmodelle und Schicksale von jungen Menschen wurde zum Thema seiner freien Arbeiten. Dabei liegt sein Fokus ganz klar auf dem Alltäglichen und Unspektakulären. Dazu gesellte sich im Laufe der Jahre immer mehr die Faszination für das Phänomen Zeit. Was tut die Zeit mit uns, mit unserer Umwelt, mit der Materie. Daraus sind langjährige und engagierte, fotografische Lebensläufe, Geschichten und Zeitdokumente geworden, die laufend weitergeführt werden. Aus Lebensmodellen wurden Lebensgeschichten, aus Quartierfotografien wurden Dokumentationen zur Stadtentwicklung. Und auch die analogen Dokumente selbst, Negative und Diapositive, sind dem Lauf der Zeit, dem Zerfall ausgeliefert.

 

 

 

 impressionen  free work